Wenn es wärmer wird, möchten wir die Hüllen fallen lassen und deshalb zieht es im bei den ersten warmen Frühlingsstrahlen mehr Menschen ins Fitness-Studio als sonst. Hier sollen die Pfunde vergangener Feiertage abtrainiert werden und man freut sich über jeden Schweißtropfen, der unseren Körper verlässt.

Gruppenkurse, in denen Aerobic gemacht wird oder Bauch-Beine-Po trainiert und straffer gemacht werden sollen, erfreuen sich eines besonders starken Zuspruchs. Die meisten Fitnessstudios sind auf den erhöhten Besucheransturm und auf steigende Temperaturen in den Räumen vorbereitet.

Sie machen sich also auch fit für den Sommer, indem die Glasfronten der Trainingsräume mit Sonnenschutz-Anlagen wie Lamellenvorhang oder Plissees verkleidet werden, damit es in den Geräte und Aerobic-Räumen schön kühl ist, um die Besucher nicht schon vor dem Training ins Schwitzen zu bringen.

 Manche haben nutzen sogar die Möglichkeit, einige Trainingseinheiten im Freien durchzuführen. Ein Innen- oder Hinterhof, der mit einem Sonnensegel überspannt ist, wird zum luftigen Standort für Heimtrainer oder Crosstrainer, auf denen man sich zu Beginn des Trainings erwärmen kann. Auch das Training mit dem Boxsack macht an der frischen Luft viel mehr Spaß.

Genügend Sauerstoff und frischere Luft fördert zudem die Ausdauer und verbessert die Trainingsergebnisse. Natürlich kann man nicht alle Geräte nach draußen befördern, doch auch schon ein oder zwei Open-Air-Trainingsangebote bringen mehr Vielfalt und Abwechslung in jedes Fitness-Studio.

  • Kategorien

  • Artikel

    Tags

    Ägypten * Abenteuerurlaub * Afrika * Bildungsreisen * Busreisen * Celebrity Solstice * E-Zigarette * Elefanten * Ernährung * expeditionstouren * Fernreisen * Impfungen * Kreativurlaub * Kreuzfahrt * Kroatien * Kuba * Kulturreisen * Montenegro * Produktinfos * Reiseimobilien * Reisen * Reisetipps * Russland * Safari * Shopping * Sturm * Trend * Urlaub * Visumfrei

    Seiten